Liste der Unternehmen

S. Šapšalo karaimų tautos muziejus

Karaimų g. 22, 21104 Trakai
(+370) 52855286

Routenplaner:

Adresse aussuchen:
Adresse aussuchen:

Filiale

Alle Adressen anzeigen

Unternehmenskontakte

Tel.
(+370) 52855286
Bewertung:
(mažiausiai 80 simbolių) 0
Aktualisierung

Aplink esančios įmonės | Rodyti žemėlapyje

Šokolado skulptūrų muziejus
0,4 Km | Vytauto g. 4, Trakai
Museen, Trakai, Schokolade, Café in Trakai, Restaurant in Trakai
Kernavės archeologinės vietovės muziejus
27 Km | Kerniaus g. 4A, Kernavė, Širvintų r.
Kernavė, geschützter Bereich, Education, Exposition, Ausflüge, Veranstaltungen, Museum, Festival, Umweltschutz, Sehenswürdigkeit, Konferenz
Tradicinių amatų centras Houvalto dvare
25,9 Km | Algirdo g. 4, Maišiagala, Vilniaus r.
Museum, Museen, Ausbildungsprogramme, Education, Exposition, Exposition, Freizeit, Konzerte, Ausstellungen, Konferenzen
Ukmergės kraštotyros muziejus
68 Km | Kęstučio a. 9, Ukmergė
V. Krėvės-Mickevičiaus memorialinis butas-muziejus, Vilniaus memorialinių muziejų direkcijos padalinys
22,2 Km | Tauro g. 10-1 (Naujamiestis), Vilnius
Gedächtnishaus - Museum B.Grinceviciute "Beatrice Haus", Haus-Museum Venclova, Gedächtnishaus-Museum V. Kreve-Mickevicius, Gedächtnishaus - Museum V.Mykolaitis-Putinas
V. Mykolaičio-Putino memorialinis butas-muziejus, Vilniaus memorialinių muziejų direkcijos padalinys
22,2 Km | Tauro g. 10-3 (Naujamiestis), Vilnius
Gedächtnishaus - Museum B.Grinceviciute "Beatrice Haus", Haus-Museum Venclova, Gedächtnishaus-Museum V. Kreve-Mickevicius, Gedächtnishaus - Museum V.Mykolaitis-Putinas
Vilniaus memorialinių muziejų direkcija
22,3 Km | Pamėnkalnio g. 34 (Naujamiestis), Vilnius
Gedächtnishaus - Museum B.Grinceviciute "Beatrice Haus", Haus-Museum Venclova, Gedächtnishaus-Museum V. Kreve-Mickevicius, Gedächtnishaus - Museum V.Mykolaitis-Putinas
Venclovų namai-muziejus, Vilniaus memorialinių muziejų direkcijos padalinys
22,3 Km | Pamėnkalnio g. 34 (Naujamiestis), Vilnius
Gedächtnishaus - Museum B.Grinceviciute "Beatrice Haus", Haus-Museum Venclova, Gedächtnishaus-Museum V. Kreve-Mickevicius, Gedächtnishaus - Museum V.Mykolaitis-Putinas
B. Grincevičiūtės memorialinis butas-muziejus „Beatričės namai“, Vilniaus memorialinių muziejų direkcijos padalinys
22,7 Km | A. Vienuolio g. 12-1 (Naujamiestis), Vilnius
Gedächtnishaus - Museum B.Grinceviciute "Beatrice Haus", Haus-Museum Venclova, Gedächtnishaus-Museum V. Kreve-Mickevicius, Gedächtnishaus - Museum V.Mykolaitis-Putinas
Lietuvos teatro, muzikos ir kino muziejus
22,7 Km | Vilniaus g. 41 (Senamiestis), Vilnius
Das heutige Litauische Theater,- Musik- und Film- Museum wurde 1926 durch die beiden Schriftsteller Balys Sruoga und Vincas Kreve- Mickevičius in der Vytautas Magnus Universität als Theater- Museum gegründet und ist 1936 in das Staatstheater umgezogen. Die vorhandenen Ausstellungsstücke standen zwischen 1957 und 1964 unter Obhut des Litauischen Schauspielhauses und wurden anschließend bis 1992 eigenständig durch das Litauische Kunst Museum verwaltet. Das Museum erhielt 1992 den noch heute bekannten Namen „Theater,- Musik - und Film - Museum“ und wird seitdem als unabhängige Kultureinrichtung geführt. Die Sammlung des Museums zählt mittlerweile mehr als 300000 Ausstellungsstücke und beinhaltet Poster, Fotografien, Bilder, Dokumente, Bühnenbilder, Kostüme, Kinotechnik, Audio- und Filmmaterial, Puppen, Bücher und vieles mehr. Auch werden hier im Museum nicht nur die Exponate ausgestellt, vielmehr ist es auch ein Ort für wissenschaftliche Nachforschungen, Lehrveranstaltungen, Exkursionen, Konzerte, Jahresfeiern und zum Treffen berühmter Persönlichkeiten.
Balninkų stiklo muziejus ir paveikslų galerija
73,2 Km | Gedimino g. 10, Balninkai, Molėtų r.
Museen, Galerien, Exposition, Ausbildungsprogramm, Ausbildungsprogramme, kulinarische Erbe, Konferenz, Seminare, Veranstaltungen, Übernachtung, Ausflugsziele, Sehenswürdigkeit
M. K. Čiurlionio namai, memorialinis kultūros centras
23,2 Km | Savičiaus g. 11, (šalia Rotušės aikštės) (Senamiestis), Vilnius
M. K. Čiurlionis-Haus ist eine Gedenkstätte, ein historisches Gebäude in der Altstadt Vilnius, wo das Genie der litauischen Nation – Komponist und Maler Mikalojus Konstantinas Čiurlionis (1875–1911) – in den Jahren 1907–1908 gelebt und geschaffen hat. Im Zimmer, welches Čiurlionis gemietet hat, werden die Familienbilder des Künstlers ausgestellt, da steht ein Klavier der Firma C. Bechstein aus den Zeiten von Čiurlionis, beim Schaffen des Interieurs haben Möbel jener Zeit als Vorbilder gedient. In den anderen Räumen des M. K. Čiurlionis-Hauses werden Reproduktionen der Bilder des Künstlers von hoher Qualität ausgestellt, man veranstaltet Ausstellungen, Konzerte, es gibt Bildungs- und Erziehungsgänge.
Žaislų muziejus
23,5 Km | Šiltadaržio g. 2 (Senamiestis), Vilnius
Spielzeug, Kinder, Museum, Souvenirs, Holzspielzeug, Spielzeug, Kinder, Museum, Souvenirs, Holzspielzeug
Jašiūnų dvaro sodybos rūmai
33,5 Km | J. Sniadeckio g. 2, Jašiūnai, Šalčininkų r.
Literatūrinis A. Puškino muziejus
25,5 Km | Subačiaus g. 124 (Rasos), Vilnius
Poesie, Litauen, Russland, Park, Gutshof, Museum, Kapelle, Ausstellung, Freizeit, Tourismus, Ausbildungsprogramm, Rundgang, Photoshooting, Geburtstag, Feier, Kultur, Literatur, Ausbildung, Unterhaltung, Reiseführer, Gehöft, Kunst, Teich, Wald, Erholung, Natur, Denkmal, Grab, Konzert, Seminar, Bräuche, Möbel, Ofen, Bücher, Museen, Reiseleitung, Seminare, Ausflüge, Konzerte, Familienfeierlichkeiten
Liubavo dvaro malūnas-muziejus
34,7 Km | Liubavas, Vilniaus r.
Das Mühlenmuseum des Gutshofes in Liubavas Das Museum des Gutshofes in Liubavas ist in einer einzigartigen steinernen Mühle eingerichtet. Es wurde auf Initiative des Künstlers, Kulturschaffenden und Persönlichkeit des öffentlichen Lebens Gintaras Karosas in der unweit von Vilnius gelegenen, restaurierten Mühle des Gutshofes Liubavas eröffnet.Der Gutshof Liubavas gehörte bis zum 16. Jh. den Großfürsten Litauens. Bereits 1546 ist die Reparatur eines Staubeckens in Liubavas in einem Steuerbuch des Großfürsten Sigismund August detailliert beschrieben. Die politische, kulturelle und geistliche Elite Litauens – die Großfürsten (Nikolaus Radvila der Rote, die Golejevskiai, die Krišpinai Kiršenšteinai, Teresė Tyzenhauzaitė, die Tiškevičiai- und die Slizieniai-Familien) – führte über ein halbes Jahrtausend den Gutshof Liubavas.Im ehemaligen Wohnhaus des Müllers der Mühle im Gutshof Liubavas ist ein Besucherzentrum eingerichtet, und in den Arbeitsräumen sieht man restaurierte Gerätschaften für das Mahlen, das Sieben und die Graupenherstellung. Die nicht erhalten gebliebenen Teile wurden analog wiedererrichtet. Zu den wichtigsten restaurierten Originalteilen gehören die Wasserturbine, die Transmissionseinrichtung, der wieder hergestellte Mechanismus der Sackabfüllung u. a.Man ist eingeladen, das neue Museum zu besichtigen und den romantischen Gutshof kennen zu lernen, dessen Bezeichnung mit dem Wort „Liebe“ übersetzt werden kann. Das Museum ist in der warmen Jahreszeit geöffnet – von April bis Mitte Oktober.